Skip to main content

Schwebestativ Test – Die Besten bei uns im Test!

Im Schwebestativ Test stellen wir Ihnen geeignete Steadycam Test vor, und geben Tipps für die richtige Anwendung der Stative. Ein Dreibeinstativ gehört zur Grundausrüstung eines professionellen Photographen oder Kameramanns. Oft genug kommt man aber auch in eine Situation, in der die Aufnahmen mehr Beweglichkeit erfordern. Wer in Bewegung filmt oder Fotos macht, muss aber leider mit verwackelten Aufnahmen rechnen. Ein Schwebestativ, auch Steadycam genannt, bietet sich hier als Lösung an.

Modelle in unserem Schwebestativ Test

Wozu ein Schwebestativ?

Hin und wieder wird von der Kamera Flexibilität verlangt, was mit einem Stativ oder Reisestativ nicht funktioniert. Werden Reportagen oder Feste wie Hochzeiten gefilmt, wechseln die Leute vor der Linse häufig Ort und Stelle. Hier gilt es dann dem Geschehen folgen zu können, ohne dabei die Aufnahmen zu verwackeln. Eine schwierige Angelegenheit und hier kommt das Schwebestativ ins Spiel. Es kann entweder in der Hand gehalten oder direkt am Fotografen bzw. Kamermann befestigt werden. Und das Wichtigste dabei: Geht oder fährt der Kameramann, entstehen natürlich Vibrationen – diese werden jedoch auf die Kamera dabei nicht übertragen. So gibt eine Steadycam dem Fotografen eine Menge Bewegungsfreiheit, ohne dass die Qualität der Aufnahmen darunter leiden muss.

Ein Schwebestativ ist auch dann nützlich, wenn nicht genügend Platz für ein normales Stativ vorhanden ist.

Verschiedene Modelle im Steadycam Test

MagiDeal Handheld Stabilizer – die kleinste im Steadycam Test

MagiDeal Schwebestativ für DSLR Cameras

Für unter 30 Euro das preiswerteste Modell in unserem Schwebestativ Test. Diese Vorrichtung trägt bis zu 2,1kg Kameragewicht. Dank Aluminium-Legierung ist liegt der Stabilistar relativ leicht und praktisch in der Hand. Das Modell eignet sich für Gelegenheitsfotografen, erste Aufnahmen und Drehversuche mit einer kleineren Kamera, wie einer GoPro oder Kompaktkamera.

 Vorteile :  Nachteile :

  • einfache und handliche Bedienung
  • wenig Erschütterungen
  • drei separate Gegengewichte

  • Liegt nicht perfekt in der Hand

 

Neewer Kohlefaser Hand Stabilisator – das praktische im Schwebestativ Test

Empfehlung Neewer Schwebestativ mit Schnellwechselplatte

Durch die eingebaute Schnellwechselplatte lassen sich verschiedene Kameramodelle schnell und einfach auf diesem Schwebestativ anbringen, solange sie die Maximalbelastung von 3kg nicht überschreiten. Der Griff ist mit einem Schwamm bedeckt, sodass das Gerät auch nach längerer Zeit noch gut in der Hand liegt. Für einen angenehmen Preis bekommt man ein solides und langlebiges Modell.

 Vorteile :  Nachteile :

  • gute Gewichtsreduzierung
  • qualitativ hochwertige Filmaufnahmen möglich
  • Gelenk ist Kugelgelagert
  • unkomplizierte Bedienung
  • DVD als Zubehör

  • wir konnten nicht negatives feststellen!

 

Tarion Kompakt Kohlefaser Schwebestativ – Qualität zum kleinen Preis

Tarion Kompakt Stabilisator für Kameras, DSLRs und Videos

Dieses Modell hat keinen hohen Preis, für ein solch professionelles Schwebestativ, trotzdem weiß das Gerät die Erwartungen zu übertreffen. Die gummierten Griffe garantieren guten Halt und dank Kontergewichten an den Seiten, kann ohne weitere Gewichte schön ausbalanciert werden. Perfekt für Anfänger und durch vergleichbar mit hochwertigen Modellen für mehr Geld.

 Vorteile :  Nachteile :

  • präzise Bewegungen möglich
  • sehr robust
  • frei schwingende Aufnahmen ohne Probleme

  • leicht unruhiges Bild

Tarion OS03566 Schwebestativ Stabilisator – der höchstrangige im Steadycam Test

Preistipp Tarion OS03566 Schwebestativ

Das Stativ aus Kohlefaser weist eine solide Verarbeitung auf. Sowohl Hobby-Filmer als auch Profis kommen hier voll auf ihre Kosten, da dies dank des qualitativen Schwebestativs nicht zu hoch ausfallen. Sollte das zu tragende Gewicht mit dem Taion Schwebestativ nicht übereinstimmen, so ist dies kein Problem. Dieses Modell gibt es auch in einer Nummer größer.

 Vorteile :  Nachteile :

  • sehr professionelle Filmaufnahmen
  • kein Wackeln
  • gute Qualität
  • leicht zu betätigen

  • bekommt Probleme bei hohem Gewicht

Was Sie beim Kauf einer Steadycam beachten sollten

Das Konzept des Schwebestativs ist komplex und vor allem die Gewichte an diesem System spielen eine große Rolle. Dementsprechend schwer fällt eine Steadycam aus. Das Eigengewicht der Vorrichtung kann hoch ausfallen und dann kommt immerhin noch das der eigentlichen Kamera dazu. Von daher eigenen sich die kleineren Versionen eines Schwebestativs für den Transport in der Hand, doch die größeren Varianten sollten an einer speziellen Weste angebracht werden, durch die der ganze Körper die Masse trägt.

Ein Schwebestativ kann ziemlich umfangreich ausfallen und je mehr dabei ist, desto höher ist natürlich auch der Preis. Verschiedene Platten für die Kamera, die Möglichkeit das Gerät für Bodenaufnahmen umzubauen und Monitoroptionen sind hilfreich für Profis und ihr Geld wert. Wer aber noch am Anfang seiner Kamera-Karriere steht oder sich hauptsächlich als Hobby-Fotograf betätigt, kommt mit weniger Komponenten aus und kann ruhigen Gewissens einen kleineren Apparat zum kleineren Preis wählen.

Wichtig zu wissen – so funktioniert die Steadycam

Die Stabilisierung einer solchen Vorrichtung entsteht dank Trägheit und die Tatsache, dass die Kamera aus der direkten Verbindung zum Kameramann entkoppelt wird. Wenn Sie die Kamera einfach in der Hand halten, kommt es zu Neigungen und Kippen nach hinten, vorne oder zu den Seiten. Das Steadycam-System weiß diese auszugleichen. Auch Drehbewegungen, die nicht beabsichtigt waren, werden in der Aufnahme weitgehend ausgebügelt. Steigen Sie während des Filmens zum Beispiel eine Treppe hoch, so gibt es im finalen Bild kein Ruckeln. Stattdessen arbeitet die Steadycam dann mit einer Verzögerung und die Aufnahme in diesem Moment wird weich und gleitend.

Fazit zu unserem Schwebestativ Test

Ob Berufsfotograf oder Hobby-Filmer, ein Schwebestativ bietet Ihnen die Möglichkeit zu tollen Aufnahmen in Bewegung, ohne dass Sie verwackelte Bilder fürchten, egal wie sehr man sich bemüht die Kamera still zu halten. Je mehr Sie mit der Steadycam vorhaben, desto mehr lohnt sich ein hoher Preis für einen gut ausgestatteten Apparat. Wir hoffen, dass unser Schwebestativ Test Ihnen einen guten Überblick über die wichtigsten Punkte zum Thema Steadycam verschafft hat und Ihnen bei der Kaufentscheidung eine Hilfe ist.

Andere Themen die Sie interessieren können:

Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen